Über uns – Familie Armbruster

Heute führe ich mit meiner Partnerin Ines, welche auch die amtierende Brennerin in unserem Haus ist, in enger Zusammenarbeit mit meinem Vater Willibald den Betrieb. Auch unsere drei Kindern Sophie, Magdalena und Paul Gustav werden bereits in den etwas umstrukturierten Betrieb integriert.

unterschrift

Robert Armbruster
Dießen, März 2018

Geschichte

28 10 2018


Hoffest zur Präsentation unseres 1. Grain Whisky und Einweihung Verkaufsraum

2014

Ines Singer ist nach erfolgreicher Ausbildung Brennerin in der Linde.

2013

Geburt von Paul Gustav Armbruster.

2011

Ines Singer zieht als Partnerin von Robert Armbruster zusammen mit ihren Töchtern Sophie und Magdalena in die Linde ein.

1999

Robert Armbruster führt zusammen mit seinem Vater Willibald den Betrieb weiter.

November 1993


Erweiterung des Gästehauses mit Appartments.

1984


Willibald Armbruster mit einem Brenngerät der Firma Karl (3 Böden, Dephlegmator).

Herbst 1975


Fertigstellung des Gästehauses.

Herbst 1975


Robert Armbruster beim Bau des Gästehauses.

Herbst 1975


Theresia Armbruster mit Robert beim Bau des Gästehauses.

Oktober 1971


Befüllung der Presstücher durch Willibald Armbruster.

Oktober 1971


Willibald Armbruster vor der alten Lauffer Presse.

1971

Geburt von Robert Armbruster.

September 1971

1966


Willibald Armbruster mit eingemauerter Brenne.

1965

Geburt von Beate Armbruster.

1964

Geburt von Brigitte Armbruster.

1961

Willibald Armbruster führt zusammen mit seiner Frau Theresia, geb. Singer (1932 – 1999) die Linde weiter.

1959


Erweiterung Türmchen durch Robert Armbruster, jüngster Bruder von Gustav Armbruster.

1952

Gustav Armbruster kauft die erste Presse für die Mosterei.

1935

Geburt von Willibald Armbruster.

1912

Gustav Armbruster († 1961) führt zusammen mit seiner Frau Victoria, geb. Schäfer (1900 – 1977) die Linde weiter.

1912


Ida Armbruster (Mitte), Tochter von Johannes und Franziska Armbruster vor der Linde.

1888

Geburt von Gustav Armbruster.

1881

Johannes  (1854 – 1929) und Franziska Armbruster, geb. Singer (1860 – 1927)  erwerben die Linde inkl. Brennerei und Brauerei.